2016 ist für Zeppelin durch den Umsatzrekord auf der Leitmesse der Baubranche gekennzeichnet: Während der Bauma 2016 wurde den Wert von 318 Millionen Euro erreicht. Ein paar Neuheiten, die zum Erfolg der Marke beigetragen haben, möchten wir gerne beleuchten.

Im Bereich der Kompaktgeräte ist der Cat 908M Radlader als der Erste zu erwähnen. Diese Baumaschine ist das kräftigste Modell der M-Baureihe, die als eine verbesserte Version der früheren K-Reihe gilt.  Dafür sorgt der C3.3B Motor mit einem hydrostatischen Fahrantrieb der Abgasstufe IIIB.  Das optional erhältliche Stop-to-Shift-Getriebe bietet dem Fahrer die Möglichkeit,  über einen Schalter zwischen der maximalen Felgenzugkraft und maximalen Fahrgeschwindigkeit auszuwählen. Dank zahlreichen Anbaugeräten ist das Modell vielseitig einsetzbar. Je nach Betriebsbedingungen wird ein der zwei Straßenfahrt- oder Lade-Funktionspakete optimiert.  Die im Straßenfahrtpaket integrierte Schwingungstilgung dämpft auf unebenen Boden die Hubarmzylinder. Das Ladepaket bietet sogenannte „Kick-Outs“ und Hubhöhe vorzuwählen. Der neue Radlader ermöglicht Zeppelin in der Landwirtschaft festen Fuß fassen.

Auf der GaLaBau 2016 in Nürnberg kam eine weitere Neuentwicklung Cat 308E2 CR zur Anschauung. Wie der oben genannte Kompaktradlader ist der neue Cat Bagger mit dem C3.3B Motor ausgestattet. Das Compass-Monitor-System gewährleistet angenehme Steuerung der Baumaschine in  verschiedenen Anwendungsbereichen. Über den Compass-Monitor bekommt der Fahrer das Rückraumbild, das von einer eingebauten Rückfahrkamera geliefert wird.  Drei Laufgummiketten werden bezogen auf Einsatzforderungen getauscht. Ein standardmäßiger Gummilaufwerk, Stahlkettenlaufwerk sowie Stahlkettenlaufwerk mit Gummipads stehen optional zur Verfügung. Die Gummiketten passen perfekt, wenn der Boden den schonenden Umgang benötigt. Die haben aber beim Abbruch mit viel Grobstein oder Armierungseisen nichts verloren und sollten mit Stahlketten ersetzt werden.

Mit dem breiten Angebot von Maschinen und Innovationen unterstützt Caterpillar Bergbauunternehmen, die bei ihrer Tätigkeit ständig neue Herausforderungen stellen. Auf der MINExpo 2016 wurde eine wirtschaftlichere Alternative der Bohranlagen – Cat Rock Straight System – vorgestellt. Ein vollmechanisches Langfrontsystem wurde zu besonders schweren Bedingungen in Festgesteinsbergwerken konzipiert. Den Schwerpunkt der Anlage bilden Fräsen, die durch Cat Activated Undercutting Technology überwacht werden. Das System umfasst einen speziell entwickelten Kettenförderer und einen hydraulischen Ausbau.

Über den Autor

Das aktuelle Automagazin für alles rund um Auto, Motor und Motorrad sowie Wohnwagen und Wohnmobile. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@autoextra.at kontaktieren.

Ähnliche Beiträge