Schon im September des vergangenen Jahres präsentierte Volvo CE auf dem Exploration Forum in Schweden ein neues Konzept des hybriden Radladers Volvo LX1. Damals wurde über das zukünftige Fahrzeug fast Nichts bekannt. Repräsentiert wurden nur einige Details, z.B. hybrider Antriebsstrang, von A bis Z neuer Aufbau und zu 98 Prozent neue Zubehöre, keine Achsen, erhältlicher Dieselmotor. 2016 war es nach Hersteller ein „Pre-Prototyp“.

Am 12. Juli, fast ein Jahr später, wurde es gemeldet, dass der Volvo LX1 hunderte Teststunden in Kalifornien bestanden hat. Somit ist es klar, der LX1 ist kein Märchen der Zukunft, sondern eine reale und existierende Maschine, die wahrscheinlich kurz serienmäßig hergestellt wird.

Der installierte 3-Liter-Dieselmotor zusammen mit dem Stromversorgungsnetz steigern die Effektivität des Radladers wesentlich, sowie reduziert Schadstoffemissionen. Darüber hinaus verwendet der Volvo Radlader reproduzierbaren Dieselkraftstoff organischer Herkunft und ist Maschinen der höheren Klasse gegenüber wettbewerbsfähig.

Alle Testergebnisse des Hybridfahrzeugs wurden mit Ergebnissen von üblichen Radladern unter denselben Testbedingungen verglichen, so dass sind sie hundertprozentig zutreffend.

Die Fahrer, die den Volvo LX1 geprüft haben, schätzen den frischen Radlader sehr hoch ein, besonders verzeichnen gute Übersicht, Benutzer- und Betriebsfreundlichkeit, sowie hohe Hydraulikleistung.

Über den Autor

Das aktuelle Automagazin für alles rund um Auto, Motor und Motorrad sowie Wohnwagen und Wohnmobile. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@autoextra.at kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.