Während der Nachbar sein Fahrzeug noch lackiert, ist das Auto des anderen mit Autofolie gut gewickelt! Die Karosserie vom gebrauchten Pkw mit einer Autofolie in Szene setzen, ist schneller erledigt, als das gesamte Auto zu lackieren. Eine Autofolierung hat viele Vorteile, von denen die Halter profitieren. Für Autofans gibt es nichts Schöneres, als die Karosserie seines Gebrauchtwagen mit einer Folie versehen zu lassen, die dem Fahrzeug einen luxuriösen oder individuellen Touch verleiht.

Autofolien sind günstiger als Lack

Für das Anbringen einer Autofolie am Fahrzeug kommt das Kalt-warm-Verfahren zum Einsatz. Im ersten Schritt säubert der Handwerker das Auto von Fett und Schmutz und trocknet es sorgfältig ab. Danach legt er die Folie auf und schneidet sie auf die gewünschte Größe zu und bringt sie am Fahrzeug an. Im Gegensatz zum Lack muss die Folie nicht trocknen und der Pkw ist in kurzer Zeit zur Abholung bereit. Nach dem Anbringen der Folie ist das Fahrzeug gut gewickelt! Autofolien liegen mit ihren Farben und den vielen Möglichkeiten, die sie bieten, aktuell im Trend. Der Halter kann sein Fahrzeug

  • vollständig mit Folie versehen,
  • mittels Folie einen Hingucker verschaffen oder
  • teilweise mit Folie versehen lassen.

Die Autofolie beugt Lackschäden und Kratzern sowie Steinschlägen vor. Ein Gebrauchtwagen mit Folie versehen lässt das Auto wie einen Neuwagen aussehen. Als Hingucker sind viele attraktive Modelle, Formen und Bilder im Angebot der Unternehmen, die dem Auto einen exklusiven Hauch verleihen.

Autofolien gibt es in vielen Variationen

Im Gegensatz zum Lack sind Autofolien in der Gestaltung flexibler. Sie können einfarbig und mit Mustern versehen sein, das Sortiment der verschiedenen Shops ist groß. Der Fantasie sind in Bezug auf Gestaltung seines Autos keine Grenzen gesetzt. Das Fahrzeug ist mit der Folie gut gewickelt!, wenn ein Fachbetrieb die Folie anbringt. Die Kosten können einige Tausend Euro ausmachen, sie sind in der Regel günstiger als eine komplette Lackierung der Karosserie. Diese nimmt überdies mehr Zeit in der Werkstatt in Anspruch, in der das Auto nicht fahrbereit ist. Für das Anbringen der Folien müssen die Arbeiter keine Karosserieteile abmontieren, wie bei der Lackierung.

Autofolien halten lange Zeit

In der Regel halten Autofolien sieben bis zehn Jahre am Fahrzeug, ohne großen Schaden zu nehmen. Je nachdem, welche Farbe oder Musterung der Kunde wählt, kann er sein Fahrzeug dem Trend der Mode entsprechend mit Folie versehen lassen. Ein mit Folie versehenes Auto verträgt problemlos Fahrten durch die Waschanlage; der Kunde kann sein Fahrzeug auch polieren. Die Farbe der Folie verblasst nach sieben bis zehn Jahren, dabei lässt auch die Haftfähigkeit der Kleber nach. Eine Beschädigung der Folie ist einfach und günstig zu reparieren.

Über den Autor

Das aktuelle Automagazin für alles rund um Auto, Motor und Motorrad sowie Wohnwagen und Wohnmobile. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@autoextra.at kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Eine Antwort

  1. Michael

    Hat sich ja mittlerweilen wirklich gut bewährt die Folierung von Fahrzeugen, die Frage ist halt, wie lange hält das wirklich und wie verträgt es der Lack darunter.